Projektbörse

gemeinschaftliche Wohnprojekte 
Die vorgestellten Projekte/Gruppen suchen weitere Menschen mit Interesse am gemeinschaftlichen Wohnen, wenn Sie sich angesprochen fühlen, nehmen Sie mit den genannten Personen persönlich Kontakt auf.

Hannover–Limmer
Projektgruppe JAWA Baugemeinschaft Jung und Alt in der Wasserstadt Limmer www.jawa-hannover.de 
Eigentum und Miete auf dem ehemaligen Continentalgelände am Leinekanal in Hannover Limmer. Geplant ist eine Wohnanlage mit bis zu 50 Wohnungen, integriert werden sollen 7 geförderte Wohnungen. Der Architektenwettbewerb für das sozio-ökologische Wohnprojekt ist abgeschlossen, das Grundstück wurde gekauft und im Frühjahr 2022 soll gebaut werden. 
Kontakt: walter.f.zuber@gmail.com 

Hannover–Misburg
Cohousing-Mietwohnprojekt „Teilen statt besitzen“
In enger Abstimmung mit den zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohnern entsteht „nachhaltiges Wohnen und Leben in Suffizienz“. „Teilen statt besitzen“ ist das Motto dieses bottom-up Mietwohn-Projekt mit dem Ziel geringe Individualflächen zu schaffen, die durch umfangreiche Gemeinschaftseinrichtungen ergänzt werden. Menschen aller Altersgruppen mit viel Sinn für Gemeinschaft bringen hier, schon in der Planungsphase, ihre Vorstellungen ein. Noch sind einige Wohneinheiten frei. Lust mitzumachen! Die Rollen bei der Projektverwirklichung sind klar verteilt:
– Gundlach ist Bauherr und zukünftige Vermieterin.
– PlanW übernimmt mit dem Büro in Hannover die Projektentwicklung und -begleitung. 
– Die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner mieten das gemeinsam geplante Haus.
Kontakt: hannover@planw-gmbh.de

Hannover-Langenhagen
Wohn(t)raum für Jung und Alt
Aus der Region Langenhangen machen sich vier Menschen zusammen auf den Weg, um ihren Traum vom gemeinsamen Wohnen zu verwirklichen. Sie wollen mit Spaß und Freude aktiv werden und in einem generationsübergreifenden Wohnprojekt (ca. 6 bis 8 Wohneinheiten) leben. Zusammen suchen sie ein Grundstück und/oder ein Haus für ihren Traum.
Wer mitmachen möchte schreibt eine Mail an wohntraumprojekt-langenhagen@web.de

Hannover–Kronsberg
Wohn- und Lebensprojekt Kronsbergerhöfe e.G. 
Miteinander Himmlisches Erden – so lautet das Motto dieser Gemeinschaft mit christliche Werten. Das  Wohn- und Lebensprojekt nimmt Gestalt an, die rund 30 Eigentumswohnungen haben fast alle einen künftigen Nutzer, für die ca. 20 Sozialwohnungen werden noch Investoren und Mieter. Bürgercafé und Mehrfunktionssaal, Kindergarten, sowie Gruppenräume, Co-Working, Werkstatt, Backstube, Grillplatz, Musikraum, Haus der Stille, Sauna … geben der Gemeinschaft Raum. Mehr auf www.kronsbergerhoefe.de
Kontakt: Volker Radzuweit volker@radzuweit.de 

Hannover-Hainholz/Nordstadt
Genossenschaft WOGE Nordstadt
Ehemaliges Gemeindehaus soll für gemeinschaftliches Mietwohnprojekt umgebaut werden.
Interessierte nehmen bitte mit der WOGE Nordstadt direkt Kontakt auf. 


Hannover-Kronsberg
Genossenschaftliches Quartier „urban ecovillage“

Geplant ist ein experimentelles Wohn- und Lebensquartier für bis zu ca. 1.000 Menschen mit einem geringen ökologischen Fußabdruck und mit hohen sozialen Standards – ein Ökodorf im urbanen Umfeld. Ziel ist die Reduktion des Ressourcenverbrauchs durch selbstbegrenzte Lebensweise („Suffizienz“) und gemeinschaftliche Lebensformen mit verschiedenen nachhaltigen Bauformen – von der größten Tiny-Haus-Siedlung Europas über Gartenstadt-Konzepte bis zu mehrgeschossigen Gebäuden für Baugemeinschaften. Neben den Wohnformen haben auch andere soziale oder ökonomische Aspekte hohe Bedeutung: Flächen für den Lebensmittelanbau, Inklusion, Kooperation, Generationensolidarität, ein Tausch- und Leihsystem für die Bewohner*innen, usw.
Mehr Informationen auf der Webseite www.ecovillage-hannover.de 

Hannover–
Wohnprojekt Wohnsinn
Die Projektgruppen „Himmelblau“ und „Wohnreiche7“  haben sich zusammen getan und nennen sich nun Wohnsinn. Gemeinsam wollen sie ein Wohnprojekt auf Mietbasis verwirklichen, mit Einzelwohnungen und Gemeinschaftsangeboten. Es gibt keine Einschränkungen hinsichtlich Alter, Herkunft oder Religion; Kinder sind willkommen.
Kontakt: Angelika Könnemann Tel. 0511/37411555 oder angelka.koenemann@t-online.de – Dieter Frenzel Tel. 0511/3941334 oder info@dieter-frenzel.de

Region–Hannover (…) „Projekt „grüneinander“ – gemeinsam solidarisch wohnen
Wir wollen mit dem Mietshäusersyndikat im Großraum Hannover ein sozial-ökologisches Wohnprojekt mit günstigem Mietwohnraum schaffen. Den persönlichen abgeschlossenen Wohnraum mit eigenem Bad und Teeküche wollen wir möglichst gering halten, zugunsten von großzügigen Gemeinschaftsflächen. Wir wünschen uns ein grünes Umfeld und gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel bzw. kreativen und phantasievollen Umgang da, wo die Anbindung fehlt. Gemeinsam wollen wir einen nachhaltigen Lebensstil pflegen und das Projekt eigenverantwortlich verwalten. Dafür suchen wir engagierte Menschen aller Altersstufen für eine Arbeitsgruppe, die bereit sind, sich mit dem Mietshäusersyndikat vertraut zu machen und mit uns den Weg über Gebäudesuche bis hin zum gemeinsamen Wohnen zu  gehen. Mehr siehe www.grueneinander.de
Kontakt: info@grueneinander.de

Hildesheim (Ostend) Gemeingut eG
Die neu gegründete Wohnungsbaugenossenschaft Gemeingut eG realisiert ein Mietwohnprojekt auf dem Grundstück „Block 10“ im Baugebiet Hildesheim Ostend. Die entstehenden Mietwohnungen werden vor dem Kauf des Grundstückes und vor Planungsbeginn an die künftigen Mieter*innen vergeben. Die Mieter*innen beteiligen sich an Planungs- und Entscheidungsprozessen und haben im Planungsprozess die Möglichkeit, Einfluss auf die Gestaltung und Ausstattung ihrer Wohnung zu nehmen, Eigenleistungen einzubringen, Einfluss auf die Gestaltung und Ausstattung des Gemeinschaftseigentums (Gemeinschaftsraum, Verkehrsflächen und Keller) und auf die Gestaltung und Ausstattung des Gemeinschaftsgartens zu nehmen.
Weitere Informationen unter: www.gemeingut.online

NOVAMILIA – gemeinschaftliches Wohnen für alle
Wir wollen Cohousing und Mehrgenerationenwohnen mit jeweils 75 bis 100 Mitbewohner aus verschiedener Generationen, Berufen und Kulturen und ein buntes und solidarisches Umfeld bilden. Es sind vielfältige Gemeinschaftsräume geplant und mindestens einmal pro Woche soll nach skandinavischem Cohousing-Vorbild gemeinsam gekocht und gegessen werden. Unsere stetig wachsende überregionale Gruppe besteht aus über 100 Interessenten, davon rund 20 allein aus Hannover.
Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten: www.novamilia.org/hannover
weitere mögliche Standorte (Buchholzer Grün, ehemaliges Bumke-Gelände, Kronsrode u.ä., siehe auch hannover-wohnprojektmentoren.de/projekt-ideen/grundstuecke

Hier kann zukünftig auch ihre/eure gemeinschaftliche  Wohnprojekt-Idee veröffentlicht werden, schreibt einen kurzen Text mit Kontaktdaten und sende ihn an info@wohnprokeltmentoren-Hannover.de